Bremsen optimieren BMW M2, M3, M4

15.10.2018 11:45

In dieser Doku zeigen wir Ihnen, wie man kostengünstig die Bremsanlage bei einem BMW M2, M3 , M4 optimiert.

Durch entfernen von div. Blechen und Lippen wird die Bremse viel besser gekühlt, was wir in dieser Doku zeigen werden. Wir haben die Optimierung nur auf einer Seite durchgeführt um die Temperatur-Unterschiede zu messen.

.

1. Entfernen von Bremsschilder Vorderachse

Hier kann man gut sehen, dass viel mehr Luft an die Bremsscheibe kommt

.

2. Front-Gummilippen entfernen

.

3. Bremsbleche hinten entfernen

Hier ist der Unterschied noch extremer als vorne, da die Bremsschilder den hinteren Teil der Bremsscheibe komplett verschliessen, gelangt gar keine Luft daran.

.

4. Temperatur-Messstreifen am Sattel montieren. Diese Messstreifen zeigen die höchste Temperatur an, welche der Sattel hatte. Da wir die Modifikation nur auf einer Seite durchgeführt haben, können wir dann den Unterschied sehr gut sehen. An allen 4 Bremssättel haben wir die Temperatur-Messstreifen montiert.

.

5. Auf Rennstrecke testen

Vorderachse ohne Mods: 210°C                         mit Mods: 166°C             Differerenz = -44°C              

Hinterachse ohne Mods: 182°C                          mit Mods: 149°C               Differenz = -33°C

.

6.Fazit

Diese Modifikation lohnt sich auf jeden Fall bei allen M2 / M3 /M4 Fahrer, welche ihren M auf der Rennstrecke bewegen. Sie können selber Ihre Bremsanlage prüfen, wie die Temperaturen sind. Falls ein Sattel über 210°C aufweist, müssten Sie andere Beläge die kältere Scheibentemperauren haben und zusätzlich mehr Luft an die Bremse führen.

Desto geringer die Temperatur ist, desto standfester ist die Bremse und auch der Verschleiss ist viel geringer (geringere Kosten)

.

Hier die verwendeten Teile bei diesem Test (Links):

- Temperatur-Messstreifen

- Endless Bremsbeläge ME22 vorne

- Endless Bremsbeläge ME22 hinten

- FH- Stahlflexleitungen

- Endless RF650 Rennbremsflüssigkeit